Länder
Weitere Looki-Spiele
Login

Call of Duty: Advanced Warfare (Spiel) - Test Xbox One


Er ist ein starker Antagonist, denn seine Motive sind zumindest zu Beginn logischer Natur, er wirkt aufgeräumt und nicht wahnsinnig. 'Call of Duty' hatte ja sonst immer nur durchgeknallte Chaoten als Bösewichte, daraus resultierten meist wirre Geschichten, die jeden roten Faden vermissen ließen. Den hat 'Advanced Warfare' und das ist ein riesen Schritt für die Serie. Außerdem gibt es derzeit kaum ein anderes Spiel, das die Vielfalt menschlicher Gesichter mit Hautunreinheiten, Narben, Falten und der Bewegung der Augäpfel besser einfangen kann. Das Spiel wechselt dazu nahtlos in eine Grafikeinstellung mit knackscharfen Texturen, unsere selbst gemachten Screenshots auf diesen Seiten sprechen eine deutliche Sprache.

Smartes Design: genau wie in Dead Space baut Sledgehammer alle relevanten Zahlen direkt in Waffendisplays ein.



CoD bleibt CoD, überrascht aber öfter



Das Gameplay ist klassische CoD-DNA. Das ist gut, wenn wir über Geschwindigkeit, Inszenierung, smarte Scripts und dicke Effektfeuerwerke sprechen. Aber auch schlecht, weil Sledgehammer Games genau so wie Infinity Ward und Treyarch dazu neigt, selbst kleinste Areale mit grotesken Gegner-Massen vollzustopfen. Statt endlich mal der K.I. ein vernünftiges Upgrade zu spendieren und sie so clever agieren zu lassen wie beispielsweise vor grauen Vorzeiten in 'F.E.A.R', schwappt euch Welle um Welle entgegen.
Ihr solltet also dringend auf einem der höchsten Schwierigkeitsgrade spielen, ansonsten rusht ihr nur so durch die detailverliebten Level und überseht die vielen kleinen architektonischen Nettigkeiten, die die Designer eingebaut haben. Gerade 'New Bagdad' ist als futuristische Version der irakischen Hauptstadt mit digitalen Aquarien, Yacht-Häfen, riesigen Malls und prunkvollen Villen großartig gelungen. 15 Einsatzorte gibt’s insgesamt und eine Menge Abwechslung. Zwar ermüdet das mitunter sehr langwierige Abknallen von Hundertschaften von Terroristen, Rebellen und später der Atlas-Armeen, doch das Spiel wirft immer wieder nette Ideen ein. Beispielsweise einen Enterhaken, mit dem wir uns an einem Helikopter hochziehen und vom Gunner-Sitz aus snipern können.

Achtet mal auf die Färbung der Augen, den wilden Bartwuchs und die Textur der Haut. Viel mehr Film-Atmosphäre geht eigentlich nicht.



Allerdings ohne Anweisung des Spiels, einige Schlachten sind recht offen angelegt und ihr müsst überlegen wie sich am besten Geschütztürme einnehmen und AT-ST-Mechs knacken lassen. Ansonsten gibt es Sequenzen in einem Kampfjet, Mini-U-Boot, Speedboote und zwei richtig atmosphärische Stealth-Operationen, die an die legendäre Mission in Prypjat erinnern.
Call of Duty: Advanced Warfare
(Cluster: web3 - Sprache: de)