Länder
Weitere Looki-Spiele
Login

Destiny - Review Xbox One


Publisher: Activision Blizzard Entwickler: Bungie USK: 16 Jahre
Genre: Action Release: 09.09.2014 Mehr Informationen
Xbox One

Grafik

9 Punkte

Sound

9 Punkte

Bedienung

10 Punkte

Spieltiefe

6 Punkte

Einstieg

8 Punkte

Multiplayer

7 Punkte

Grafik

Was für die Augen!


wunderschöne Areale
hohe Weitsicht
stabile Framerate
viele Details
coole Lichteffekte
Areale wirken sehr leblos
Destiny bezirzt das Spielerauge mit wunderschönen Landschaften, enormer Weitsicht und ausgezeichneten Lichteffekten. Nichtsdestotrotz wirken die weitläufigen Areale recht leblos – bis auf die ständige respawnenden Gegner gibt es nichts zu entdecken. Insgesamt zählt Destiny aber zu den hübschesten Konsolentiteln und läuft mit konstanten 30 Bildern pro Sekunde bei knackig-scharfen 1080p.

Sound

Was für die Ohren!


genialer Soundtrack
gelungene Lokalisation
gute Effekte
einige Waffen klingen recht schwach
Der unglaubliche gute Soundtrack zählt zu den großen Highlights von Destiny. Mal untermalen wunderbar orchestralische Klänge die Atmosphäre, mal zieht die Musik bei hitzigen Gefechten gehörig an. Einigen Waffen fehlt es ein wenig an „Wumms“, insgesamt sind die Soundeffekte allerdings gut gelungen. Auch die deutsche Lokalisation geht in Ordnung, auch wenn Dialoge eher Seltenheitswert haben. Sehr cool: Nutzt ihr den Game Chat, werden alle Gespräche mit Mitspielern mit einem coolen Voice-Filter unterlegt und von der entsprechenden Position des Spielers wiedergegeben.

Bedienung

Was für die Finger!


superbe Steuerung
mehrere Konfigurationen
Die Steuerung ist unglaublich präzise und sorgt dafür, dass man auch im stressigsten Feuergefecht die Kontrolle behält. Es gibt mehrere Konfigurationsmöglichkeiten und auch die Zielgeschwindigkeit lässt sich anpassen.

Spieltiefe

Was für die Sammler!


ausgezeichnetes Gunplay
motivierendes Levelsystem
Loot erweist sich als Süchtigmacher
belanglose Story
repetitive Missionen
frustrierendes Loot-System
geringer Umfang
Ihr scheiden sich die Geister: viele Spieler werden den großen Fokus auf Loot zu schätzen wissen, andere werden hingegen mehr Tiefgang bei den sich ständig wiederholenden und einseitigen Missionen vermissen. Eine Story ist so gut wie gar nicht vorhanden und die kurzen Zwischensequenzen schaffen es nicht, Interesse zu erwecken. Auch das Loot-Herz schmerzt: das eigentliche Loot-System basiert zu sehr auf Zufall, was so manche Spielsitzung frustrierend gestalten kann.
Die Waffenklassen hätten ein bisschen variantenreicher ausfallen dürfen. Angesichts des wirklich superben Gunplays kann man verschmerzen, dass die Waffen sich allesamt zu sehr ähneln.

Einstieg

Was für die Neulinge?


leichter Einstieg in die Kampagne
schwerer Einstieg in den Multiplayer
Wer sich mit Shootern auskennt, wird sich sehr schnell zurechtfinden. Die Tiefen des Levelsystems erschließen sich mit jedem hinzugewonnenen Erfahrungspunkt mehr. Wer sich hingegen ohne viel Erfahrung oder freigeschaltete Fähigkeiten in den Multiplayer-Modus stürzt, wird sich schnell die Zähne ausbeißen.

Multiplayer

Was für ein Mist?


coole Coop-Raids und Strike-Missionen
spaßiger Multiplayer-Modus
recht wenige Maps
wenige Spielmodi
Neben den vielen Coop-Missionen ist der kompetitive Multiplayer-Modus das zweite Herzstück des Spiels. Auch hier kann man seinen Charakter hochleveln und hat die Chance auf neue Ausrüstung nach jeder Runde. Leider gibt es nur recht wenige Spielmodi und das Balancing der verschiedenen Klassen zeigt noch offensichtliche Schwächen. Die eigentlichen Matches verlaufen hingegen sehr flüssig und die meiste Zeit lagfrei.

Fazit von Jan Fratzer

Destiny hat viele Ecken und Kanten, die das Spielerlebnis trüben und stellenweise frustrieren. Das fängt bei der belanglosen Story an, geht bei den sich ständig wiederholenden Missionen und dem teils frustrierenden Lootsystem weiter und hört bei dem geringen Umfang auf. Dennoch schwingt man sich immer wieder gerne auf seinen Sparrow, grast die wunderschönen Areale des Spiels ab und knallt die nächste Horde Aliens ab – es könnte ja was Nettes dabei herausspringen. Dank der feinen Spielmechanik machen die Feuergefechte auch noch beim x-ten Anlauf Laune. Früher oder später setzt dann aber doch Langeweile ein, die der kompetitive Multiplayer leider nur kurzzeitig auf Abstand halten kann. Bleibt zu hoffen, dass Bungie hier auch abseits vom geplanten DLC noch etwas nachreicht.

Kommentare (10)

geschrieben am 05.10.2014 um 12:41

Broeckel

Benutzer

Kommentar #10
49 Beiträge

Destiny - Review

top game wer auf farmen und grinden steht ;) ich finde es super !! freu mich auf mehr dlcs etc. !!!

xR3FL3X

geschrieben am 05.10.2014 um 09:46

xR3FL3X

Möchtegern

Kommentar #09
174 Beiträge

Destiny - Review

Ich habe ewig nach einem Spiel gesucht, wo man farmen muss/kann, um bessere Gegenstände oder andere Dinge erhalten. Destiny hat genau in das Schema gepasst, aber die ganzen Test's die ich mir durchgelesen habe, scheinen mir sagen zu wollen, dass ich mir das Spiel besser nicht holen sollte. Multiplayer Raids etc. sowas suche ich, ein "Rollenspiel" was viel gespielt wird, was einen Suchtfaktor hat. Hat jemand bessere Spiele als Destiny, die in das Schema passen? eine Nachricht wäre richtig toll! :)

Grimzokk

geschrieben am 03.10.2014 um 00:47

Grimzokk

Eingeweihter Ausweider

Kommentar #08
948 Beiträge

Destiny - Review

Also das was vorher groß angekündigt wurde und jetzt abgeliefert wurde Seitens Bungie kann man insgesamt nur als Megaflopp bezeichnen. Ich bin verdammt froh es vorher noch rechtzeitig storniert zu haben nachdem ich diese grausige Beta gezockt hatte. Meine letzte Hoffnung bleibt da nur noch Dragon Age für dieses Jahr. Mag mir garnicht ausmalen was passiert wenn das auch floppen sollte :(

SawYANG

geschrieben am 02.10.2014 um 17:11

SawYANG

Möchtegern

Kommentar #07
134 Beiträge

Destiny - Review

Es stimmt das man alles schnell gesehen hat. Die Planeten die man bereisen kann sind am Anfang wirklich schön. Aber wenn man ca gefühlte 30 mal den gleichen weg für einen Strike gelaufen ist wird es doch langweilig. Hab Destiny jetzt Drei Wochen gespielt und ja es macht nur noch spass mit freunden. Alleine wirkt alles leider Leblos....
Die Story ist leider ziemlich mies aber kein wunder da Bungie ja sehr viel raus geschnitten hat und man peilt eigentlich nichts Planlos durch Destiny. Was aber wohl in der nächsten zeit durch dlc´s oder selbst von Bungie freigegen wird an neuen Story Missionen. Das Reef sollte wohl auch mal begehbar gewesen sein . Jetzt ist es nur ein Video und danach kannst du im Reef nix mehr machen. Trotzdem macht Destiny ne menge spass.....
Ich warte mal ab was Bungie noch mit dem ersten teil von Destiny uns bieten wird es kann nur besser werden...

XboxONE Gamertag: Saw YANG

Kira_Karicosta

geschrieben am 02.10.2014 um 08:09

Kira_Karicosta

Eingeweihter

Kommentar #06
270 Beiträge

Destiny - Review

Finde es Grafisch erlich schlecht ! nicht next gen ! die tragen helme und man hatt nichtmal das gefühl das man ein Helm auf dem Kopf hatt! keine rundungen des glasses , keine Hitech daten irgend wo an dem rand des bildschirms vom helm ... und das Laufe von a-B kille das und das ist in jedem MMo-und Free-MMo zu bekommen , nur das das ein shoter ist ! da kaufe ich auch für Multiplayer lieber BF oder cod und binn besser bedient als das Spiel !

- Grafisch echt nich NextG . sowas schaft die PS3 auch noch !

Ghost_Reko

geschrieben am 01.10.2014 um 22:46

Ghost_Reko

Eingeweihter

Kommentar #05
231 Beiträge

Destiny - Review

Es ist net so wirklich gut. für ein angeblichen Halo nachfolger und einen Hype der seines gleichen sucht ist es echt wenig was man für sein Geld Bekommt. Sotry hm das spiel bräuchte auch keine. Laufe da hin laufe da hin Schnetzel da was ab und fertig. Dann machste nen Strike sagen wir mal alles läuft gut er ist auf leicht 10 bis 20 Min und bekommen tuste nix am schluss. Selbst im PVP (Schmeztigel) ist es egal ob man daneben steht und zuschaue oder bis ans Limit geht und der Beste ist. Die Chance auf Belohnung ist gleich.

Ich mein hey mmo und Story ist net mal so wichtig kann man drüber weg sehen. Aber die Langzeitmotivation ist net so wie sie sein sollte. Man kann zb 10 Schmeztigel und gleichzeitig 100 Vorhut Punkte Sammeln Pro Woche. Desweiteren brauch man sich die Raumschiffe und Gleiter nicht zu kaufen weil man alles wenn man die Story durchspielt umsonst bekommt. Dann noch die Sache mit den Rufpunkten... 10 pro pvp Runde und 25 für en Strike. dann muss man um die 5000 Punkte farmen um bei einer ( Gesellschaft) Rank 3 Ruf zu bekommen. so gibt mehr als 3 stück also sollte man wissen welcher man beitritt. Die Rüstungen sehen anders aus aber die Hit Points sind die selben . Also in meinen Augen alles Künstlich in die Länge gezogen.

Bei so viel Kohle denkt man das Game hätte was geiles ansich aber scheinbar das meiste auf PR Ausgegeben wer weiß. Ich habs mir gekauft und für meinen erstes Richtiges Game auf der ps4 ist es okay. Ansonsten schaut euch letz plays an.

Ach ja beinah vergessen. Wenn ihr alleine Zockt habt ihr es schwerer. Weil Raids und die Bonus Missionen an der Seite keine Leute in die Gruppe schmeißt und wenn ihr nicht mit freunden spielt ihr diese Missionen alleine nicht versuchen müsst wenn ihr nicht das richtige Level habt.

So ich hoffe hiermit konnte ich einigen den Kauf oder nicht Kauf erleichtern.

DanteAlexDMC84

geschrieben am 01.10.2014 um 21:13

DanteAlexDMC84

Master Chief

Kommentar #04
4577 Beiträge

Destiny - Review


Zitat:
Zitat von xHeinekenx
ouw man ich hör bis jetzt auch nur gutes... aber ich weiss nicht ob ich es mir zulegen soll!


- Hast du die Alpha Beta gespielt? wenn nicht dann warte noch ein wenig bis der Preis fällt, wenn du natürlich auf Ego-Shooter stehst, dann greiff zu. Mir jedenfalls sagte das Spiel überhaupt nicht zu.

rev0x

geschrieben am 01.10.2014 um 21:08

rev0x

Eingeweihter

Kommentar #03
255 Beiträge

Destiny - Review

Lol die so angepriesene, fesselnde Story ist quasi nicht vorhanden... ein funktionierendes und effektives Loot System was die Spieler dazu bringen soll das Game wegen fetter Beute abzugrinden ist quasi nicht vorhanden... der Multiplayer der sooo begabten Halo-Macher eher durchschnittliche Hausmannskost und noch Balance bedürftige Klassen... also im Grunde alles was das Game ausmachen sollte, alles was dieses Spiel soooo einzigartig machen sollte ist eher enttäuschend oder gelinde gesagt nicht existent und dennoch werden 80% vergeben! Bei anderen Spielen seid ihr aber Härter ins Gericht gegangen...

Kouen

geschrieben am 01.10.2014 um 18:28

Kouen

Leeroy Jenkins

Kommentar #02
1264 Beiträge

Destiny - Review

Keine schlechte Bewertung und sicherlich auch ein gutes Spiel. Jedoch haben sich Bungie und Activision von den ganzen Wertungen mehr versprochen, so dass eine 80%-Wertung in Ihren Augen bestimmt einer schlechten Note gleich kommt.

xHeinekenx

geschrieben am 01.10.2014 um 17:14

xHeinekenx

Spam-Meister

Kommentar #01
2916 Beiträge

Destiny - Review

ouw man ich hör bis jetzt auch nur gutes... aber ich weiss nicht ob ich es mir zulegen soll!

Du musst dich mit deinem Looki Account einloggen, um Kommentare verfassen und Justies sammeln zu können!


Noch nicht Mitglied? Anmelden!

Geschlecht:

Mitgliedsname:

Land:

E-Mail-Adresse:

Passwort:

Passwort Wiederholung:

Destiny jetzt kaufen oder tauschen!


Ähnliche Spiele des selben Genres:
11.06.2013
02:03

Destiny

E3 2013: Trailer

24.05.2013
01:27

Destiny

Das Gesetz des Dschungels

03.04.2013
02:17

Destiny

Destiny Character Development

21.02.2013
01:57

Destiny

PlayStation Meeting 2013: D...

18.02.2013
04:14

Destiny

Pfade aus der Dunkelheit

(Cluster: web3 - Sprache: de)